Schokoladig, mürbe und zergehen sofort auf der Zunge – mit diesen Worten würde ich dieses Schoko Spritzgebäck Rezept beschreiben, während ich krümelnd auch schon die letzten Kekse nasche. Denn sie sind zwar schnell & einfach zubereitet aber auch genauso schnell aufgegessen.

Schoko Spritzgebäck mit Marmelade

Das Schoko Spritzgebäck ist ein Klassiker in unserer jährlichen Weihnachtsbäckerei und hab ich schon als Kind geliebt. Neben Vanillekipferl zählen sie zu meinen absoluten Lieblingskeksen. Obwohl es ein sehr einfaches und auch klassisches Keksrezept ist, gibt es doch immer wieder leichte Abwandlungen. Sei es bei der Fülle oder auch beim Verzieren. Für die Fülle dieser Spritzgebäck Kekse verwenden wir am liebsten Himbeermarmelade aber auch Marillenmarmelade oder Nougatcreme sind möglich. Ausprobiert haben wir schon alle drei Versionen. Nachdem das Schoko Spritzgebäck aber insgesamt sehr schokoladig sind, passt die leichte Säure von Himbeermarmelade (am besten passiert) hervorragend dazu. Auch beim Verzieren gibt es verschiedene Varianten. Gehackte Pistazien oder Haselnuss-Krokant sind Klassiker genauso wie Kokosette, das wir ausschließlich in unserer Weihnachtsbäckerei verwenden.

Schoko Spritzgebäck mit Schokolade-Kokosette Spitzen in silbener Schale auf beigem Geschirrtuch

Schoko Spritzgebäck Rezept

Vorbereitungszeit10 Minuten
Zubereitungszeit2 Stunden
Portionen: 60 Kekse
Drucken

Equipment

Zutaten

Für den Teig

  • 200 g Butter weich
  • 100 g Staubzucker
  • 1 Prise Salz
  • 300 g Mehl
  • 100 g Zartbitterkuvertüre
  • 1 Ei

Für die Verzierung

  • ca. 150 g Marillen- oder Himbeermarmelade oder Nougatcreme
  • ca. 200 g Kakaoglasur zum Tunken (wir haben Glasur für Sachertorten genommen)
  • Kokosette

Anleitungen

  • Butter schon vorab aus dem Kühlschrank nehmen und weich werden lassen.
  • Zartbitter Kuvertüre im Wasserbad zum Schmelzen bringen. Vom Herd nehmen und während der weiteren Schritte bei Raumtemperatur abkühlen lassen.
  • Backrohr auf 160 Grad Heißluft vorheizen.
  • Butter, Salz und Staubzucker mit einem Handmixgerät zu einer homogenen Masse cremig rühren.
  • Ei und geschmolzene Kuvertüre (kann noch lauwarm sein) beimengen und verrühren.
  • Mehl dazu eben und ebenfalls gut mixen, bis eine zäher, gleichmäßiger Teig entstanden ist.
  • Masse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen (nicht zu voll - sonst ist es anstrengend, lieber öfter nachfüllen).
  • Formen nach belieben auf mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen.
  • Auf 160 Grad Heißluft ca. 11. Minuten backen. Anschließend gut abkühlen lassen.
  • Kakaoglasur nach Anleitung (oder auch im Wasserbad) zum Schmelzen bringen.
  • Marmelade in einem Topf bei mittlerer Hitze erwärmen (sonst klebt die Marmelade nicht) und je zwei gleiche, gut ausgekühlte Kekse, aneinander kleben.
  • Eine Hälfte der zusammengeklebten Kekse in die Kakaoglasur tunken und Schokoteil anschließend in Kokosette wälzen.

Notizen

Den Spritzbeutel nicht zu voll füllen, da es beim Formen sonst schnell anstrengend werden kann. /// Die Kekse sind ziemlich schnell ausgekühlt - wenn ihr insgesamt schneller fertig sein wollt, könnt ihr die ersten Kekse bereits mit Marmelade zusammen kleben, nachdem das zweite Blech im Ofen ist (bzw. einfach wenn sie kühl sind). /// Grundsätzlich könnt ihr alle Formen die euch belieben aufspritzen, wir machen die Kekse allerdings immer ziemlich klein, da so natürlich mehr Kekse entstehen und durch das zusammenkleben werden sie ohnehin sehr ergiebig. /// Wenn euch bei der Schokoglasur zum Tunken noch etwas über bleibt, könnt ihr diese zum Schluss in das Kokosette träufeln, kurz trocknen lassen und anschließend Schoko-Kokos Bällchen daraus formen. Schmecken ebenfalls köstlich!

 

Schoko Spritzgebäck mit Schokolade-Kokosette Spitzen in silbener Schale auf beigem Geschirrtuch

Mürbes Schoko-Spritzgebäck in Kipferlform mit in Schokolade getrunken Spitzen und Kokosette darauf

schoko spritzgebäck mit in schokolade getrunken Spitzen und Kokosette

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Diese Beiträge könnten dir auch gefallen...