Bowls könnte ich so gut wie jeden Tag zum Frühstück essen und vor allem mit dem richtigen Topping sind sie ein wahres Geschmackserlebnis. Natürlich ist es im Sommer einfach Beeren Bowls zu machen, wenn die frischen Beeren Saison haben, aber auch mit (heimischen) Tiefkühlbeeren funktionieren Beeren Bowls im Winter sehr gut.

Bei den Toppings sind der Fantasie eigentlich keine Grenzen gesetzt. Ganz klassisch kommen oft die Beeren der Bowl noch als Topping oben drauf, aber es darf auch gerne süß werden und ein paar Schokoflocken landen auf der Bowl.

Einige meiner liebsten Toppings:

  • Beeren
  • Schokoflocken
  • Nussmus
  • Physalis
  • Quinoa Pops
  • Kokos Flocken

Je nach Lust und Laune und was wir gerade zu Hause haben, kann es auch vorkommen, dass sich ein Sammelsurium an Toppings auf der Bowl befinden.

 

Beeren Bowl

Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Gericht: Frühstück
Portionen: 1
Rezept drucken

Zutaten

  • 50-70 g Dinkelflocken
  • 50 ml Wasser oder Milch / Milchersatzdrink
  • 100 g Heidelbeere
  • 1 EL Mandelmus

Anleitungen

  • Dinkelflocken mit Wasser, Heidelbeeren und Mandelmus in einem Hochleistungsmixer zerkleinern bzw. vermengen.
  • Mit Früchten nach Wahl - zum Beispiel Heidelbeeren, Brombeeren und Physalis sowie gepufftem Quinoa toppen.

Wichtig ist, wenn ihr die Smoothie Bowl wie ich mit Wasser macht (ich mag keine Milch und Milchersatzdrinks vertrage ich nicht), dass ihr viele Toppings verwendet. Vor allem Früchte, Nussmus und ein paar Schokoflocken machen die Bowl köstlich.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating